Kneipp-Logo (bild konnte nicht geladen werden)
EVENTS



Silvesterlauf 2020

zur Babisnauer Pappel

Erstmals seit 1994 trafen wir uns nicht offiziell zu der traditionellen Wanderung zur Babisnauer Pappel, mit Glühwein und Plausch.
Im Gegensatz zu früheren Jahren kamen aus innerem Bedürfnis nur 7 Kneippianer.
Kein Glühwein und der Coronaabstand konnte gut eingehalten werden - ein ungewohntes Bild.
Viel Zeit für eine Betrachtung der Details.

Zur Geschichte der Pappel:
Die Schwarzpappel wurde vor 210 Jahren als Grenzmarkierung auf einem 330 m hohen Hügel gepflanz und ist als Orientierungspunkt weithin sichtbar.
Inzwischen ist sie vom Alter gezeichnet und von einem Pilz befallen. Zur Erhaltung des Wahrzeichens wurde deshalb vor Jahren eine Eiche dazugepflanzt. Seit 2006 wächst auch eine neue Schwarzpappel - gezogen aus einem Steckling vom alten Baum - am Standort heran.






pappel20 (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)
...erstmals nicht wie gewohnt - im Jahr 2020...
pappel_ges (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)
Die alte und junge Pappel
pappel_3 (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)
Viel Platz für Alle
KNEIPP-ANLAGEN IN SACHSEN

Orte der Erfrischung auf Wanderungen

Wir haben nach -fast- allen KNEIPP-Anlagen in Sachsen recherchiert und die gefundenen in einer Dokumentation zusammengestellt.
Unter www.kneipp-aktiv-in-sachsen.de finden Wanderer die an ihrer Route liegende Wassertretstelle.

Sollten wir eine Stelle noch nicht kennen, so würden wir uns über Hinweise oder eine Zuarbeit sehr freuen.


Lausche (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)



REISEIMPRESSIONEN

Wanderreisen in der Heimat und den Alpenländern

Wir erkunden nahe und ferne Ziele über ein Wochenende oder mit einer Wanderwoche.
Von unseren Erlebnissen berichten wir auf
impressionen.kneipp-dresden.de.
Ein Erlebnisbericht von unserer Wanderreise FISS 2020 ist neu eingestellt.

 
Oybin (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)
Der Weg ist das Ziel!



ELBEFEST 2019

Familienfest der Wohnungsgenossenschaft Johannstadt

Wie immer im August war am Fährgarten Johannstadt großes Familienfest.
Elbeschwimmen und Unterhaltung für die ganze Familie bringen Viele auf die Beine

Der Kneipp-Verein Dresden war wieder mit Infostand und seinem mobilen Barfußpfad dabei.
Hier ein paar Impressionen aus 2019.

Kneipp (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)
Pfad4 (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)
Pfad2 (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)
Bad (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)
Bahn (Fehler bild konnte nicht geladen werden!)



KNEIPPTAG Bad Schlema

Der Kneipp-Landesverband Sachsen veranstaltet den KNEIPP-Tag anlässlich des 200. Geburtstages von Sebastian Kneipp am 15. + 16. Mai 2021 im Kurort Bad Schlema mit Unterstützung des dortigen Kneipp-Vereins.

Zum Kneipp-Tag am 16. Mai 2021 plant der Kneipp-Verein Radebeul e. V. einen Tagesausflug mit dem Bus nach Bad Schlema und lädt die umliegenden Kneipp-Vereine zur Teilnahme ein. Die Kosten werden je nach Auslastung des Busses zwischen 10 und 20 Euro liegen.
Weitere Informationen erfolgen über das Internet und das Monatsprogramm.
Interessenten melden sich bitte im Kneipp®-Center oder in der Geschäftsstelle des Kneipp-Verein Dresden.
Natürlich besteht auch die Möglichkeit, individuell anzureisen, um das Kneipp-Wochenende in Bad Schlema zu erleben.


So hatten wir uns vorgestellt, diese Tage würdig zu feiern.
Da die Veranstaltung unter den gegenwärtigen Bedingungen nicht planbar ist, hat der Kneippverein Bad Schlema die Termine leider abgesagt.
Das Jubiläum soll im Jahr 2022 auf der Grundlage der bereits getroffenen Vorbereitungen nachgefeiert werden.




STERNWANDERUNGEN

Unsere Sternwanderung 2020 mußte leider ausfallen - wir hoffen auf ein besseres Jahr 2021.

STERNWANDERUNG 2019
Samstag 28.09.2019 zum Waldmax

Unsere Sternwanderung führte in die Junge Heide, die ein Teil der Dresdner Heide ist. Ihr Name ist nicht etwa auf ihr geringeres Alter zurückzuführen, sondern auf die Tatsache, dass sie jahrhundertelang ein schmaler, verjüngter Fortsatz der Dresdner Heide in Richtung Westen war.
Die Abtrennung der Jungen Heide vom übrigen Heidewald erfolgte Anfang des 19. Jahrhunderts durch die Rodung des Hellers.
Das Ziel unserer Sternwanderung war die beliebte Ausflugsgaststätte „Waldmax“, wo wir mit fast 150 Wanderfreunden einfielen.
Der „Waldmax“ entstand 1922 als einfache Raststätte für Wanderer. Schon Mitte der 1920er Jahre wurde er umfangreich erweitert.
Heute wird die Gaststätte von der Fleischerei Ernst Schulze aus Löbtau betrieben.